Aktuell Segelflug Verein

Ein bißchen wie Weihnachten – die ASG 32 ist da!

Ein bißchen fühlte es sich an wie Weihnachten: Langsam öffnet sich der Deckel des riesigen Anhängers und endlich ist der Blick frei auf die niegelnagelneue ASG 32, dem Hochleistungsdoppelsitzer aus dem Hause Schleicher. Mehr als zwei Jahre sind seit der Entscheidung, noch einen weiteren Doppelsitzer für den Leistungssegelflug anzuschaffen, und der Bestellung beim Hersteller bis zur Auslieferung vergangen. Im Segelflugzeugbau keine unübliche Lieferzeit – besonders die Topmodelle der vollständig in Handarbeit hergestellten High-Tech-Sportgeräte sind oft über Jahre im Vorfeld ausverkauft.

Aber das Warten hat sich gelohnt: die Rhöner Flugzeugmanufaktur hat eine tolle Verarbeitung abgeliefert und das Flugzeug ist top ausgerüstet mit Mückenputzern, einem Verkehrswarnsystem, einem Blinklicht, dass die Sichtbarkeit deutlich erhöhen soll und im Segelflug noch ein absolutes Novum darstellt, und einem leistungsstarken Bordrechner, der sowohl Daten für die Navigation als auch die Gleitstreckenberechnung auf einem großen Bildschirm im ergonomisch geformten Cockpit zur Verfügung stellt.

Einen Motor sucht man allerdings vergeblich an der neuen ASG 32 – obwohl werksseitig vorbereitet, wurde die ASG im Gegensatz zum ARCUS ohne eine „Heimkehrhilfe“ als reinrassiges Segelflugzeug bestellt.

Seinen ersten richtigen Einsatz wird das neue Flaggschiff schon in wenigen Wochen haben, wenn eine Gruppe von AeC’lern die Saison beim Gebirgsfliegen in Südfrankreich eröffnen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.