Unsere Flugzeuge

Unsere Flugzeuge

Der Aero-Club Bad Nauheim verfügt über einen breit aufgestellten Flugzeugpark.

Schul- und Übungsflugzeuge ergänzt durch moderne Hochleistungs Ein- und Doppelsitzer ermöglichen ein breites Einsatzspektrum. Wir betreiben sechs Segelflugzeuge, zwei Motorsegler und ein Motorflugzeug. Durch die ständige Modernisierung stehen langfristig attraktive Vereinsflugzeuge zur Verfügung.

team member

ASK21 D-2021

Die ASK 21 ist ein doppelsitziges Segelflugzeug in Mitteldeckerausführung mit 17 m Spannweite.
Auf diesem doppelsitzigen Flugzeug finden die ersten Flüge der Ausbildung statt. Diese Ausbildungsphase endet mit dem ersten Alleinflug. Die ASK21 ist ein sehr leicht zu hantierendes Flugzeug, welches schon tausenden Piloten das Fliegen beigebracht hat.

Hergestellt in GFK Bauweise, ist es auch für die Kunstflugausbildung zugelassen und wird in vielen Vereinen eingesetzt. Sie wurde als Nachfolger der ASK 13 entwickelt. Auch hier im Aero-Club Bad Nauheim ersetzte die D-2021 eine ASK13. Da moderne Kunststoff-Flugzeuge jedoch wesentlich Wartungsfreundlicher sind war der Wechsel eine logische Konsequenz für den Aero-Club.

team member

ASK23 D-6987

Die ASK23 ist die einsitzige Variante der ASK21. Somit ist dies auch das erste einsitzige Flugzeug, welches während der Ausbildung im Aero-Club Bad Nauheim geflogen wird. Die ASK 23 zeichnet sich durch sehr gutmütige Flugeigenschaften und ein großes Platzangebot im Cockpit aus.

Beim jährlich stattfindenden „Jugendvergleichsfliegen“ treten die jugendlichen Flugschüler und Piloten mit diesem Flugzeugtyp gegen ihre Mitstreiter aus anderen Vereinen an. Bei Vorentscheid, Hessenentscheid und Bundesentscheid werden die besten jugendlichen Flieger ermittelt.

team member

LS8 D-0169

Die LS 8 ist ein Hochleistungsflugzeug der FAI Standardklasse und 18 Meter Klasse.

Die Zuordnung zu 2 Wettbewerbsklassen entsteht dadurch das man dieses Flugzeug mit 15 Meter und 18 Meter Spannweite fliegen kann.

Durch Ihr angenehmes Flugverhalten, die sehr harmonische Ruderabstimmung und die hohe Leistungsfähigkeit ist die LS 8 sehr beliebt bei Piloten. Im Aero-Club Bad Nauheim wird die LS 8 nicht nur für den Leistungsflug und die Segelflug Bundesliga eingesetzt. Auch in der Ausbildung fortgeschrittener Flugschüler ist sie sehr beliebt.

team member

Discus 2b D-9596

Der Discus wird in verschiedenen Versionen und Weiterentwicklungen gebaut.

Im Aero-Club Bad Nauheim wird die Version Discus 2b eingesetzt. Er wurde 1984 als Nachfolger des erfolgreichen Standard-Cirrus entwickelt. Der Discus erlang mehrere Weltmeistertitel und ist dank seiner problemlosen Flugeigenschaften auch gut für den alltäglichen Vereinsbetrieb geeignet. Auch die United States Air Force Academy nutzt dieses Flugzeug bei Segelflugwettbewerben.

team member

Arcus T D-KSBN

Der Arcus ist ein zweisitziges Hochleistungssegelflugzeug mit einer Spannweite von 20 Metern und Wölbklappen.

Gebaut wird der Arcus als reines Segelflugzeug (Arcus S oder nur Arcus), als Turbo (Arcus T, Solo-2350-Motor), als Eigenstarter (Arcus M, Solo-2625-Motor) und als Eigenstarter mit Elektromotor (Arcus E).

Das „Turbo“-Antriebssystem ist in erster Linie als „Flautenschieber“ und Rückkehrhilfe gedacht – Außenlandungen können jetzt also mit höchstmöglichster Sicherheit vermieden werden.

team member

ASG32 D-3362

Die ASG32 ist ebenfalls ein zweisitziges Hochleistungssegelflugzeug mit einer Spannweite von 20 Metern und Wölbklappen. Neben dem ARCUS steht dem AeC Bad Nauheim damit ein weiteres doppelsitziges Hochleistung-Segelflugzeuge zur Verfügung.Neben der Leistung hat uns das Flugzeug auch in Punkto Gutmütigkeit und Vereinstauglichkeit absolut überzeugt.

team member

Diamond HK36 TTC 115 „Dimona“ D-KKAN und D-KKDN

Zwei Maschinen diese Typs sind auf unserem Flugplatz stationiert.

Viele Vereinsmitglieder nutzen die Maschine für Ausflüge, Urlaubs und Geschäftsreisen oder einfach für einen Rundflug über die Wetterau. Die weiteste Reise machte sie zum Nordkap.
Beide Maschinen werden auch eingesetzt um Segelflugzeuge zu Schleppen. Ihr Vorteil ist hier ganz klar der geringe Spritverbrauch und die somit auch geringeren Kosten gegenüber Motorflugzeugen.

team member

Robin DR400 „Remorqueur“ D-EDQR

Oder einfach nur kurz " die Remo" ist das Arbeitspferd beim AEC.
Unsere Mitglieder nutzen das Flugzeug auch gerne für weitere Reisen. Dabei macht sich das durch die Holzbauweise geringe Leergewicht positiv bemerkbar. Im Gegensatz zu vergleichbaren Flugzeugen anderer Hersteller in Metallbauweise ist die DR 400 bei einer möglichen Zuladung von fast 500 kg ein echter Viersitzer.

Genutzt wird sie auch als Passagierflugzeug und als Schleppflugzeug um mit ihren 180 PS die Segelflugzeuge schnell auf Höhe zu bringen.

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right