Aktuell Segelflug Streckenflug

Im Rennen mit Weltmeistern – Hahnweide Wettbewerb 2017

Der Wettbewerb auf dem Segelfluggelände unter der Burg Teck zieht jedes Jahr die Creme de la Creme der Segelflugelite aus aller Herren Ländern an. In diesem Jahr waren es 120 Teilnehmer, darunter alleine 4 amtierende Weltmeister, die in fünf verschiedenen Wettbewerbsklassen, jeweils definiert durch Spannweite und Bauart, zu spannenden Luftrennen über der Alb antraten.

Der AeC Bad Nauheim wurde wie in den letzten Jahren auch durch Tobias „Tobi“ Meiler vertreten, der mit seiner ASG29 in der 18m Klasse startete. Die sieben Wertungstage konnten trotz täglicher Wetterschikanen für anspruchsvolle Aufgaben bis zu 500km genutzt werden. Dabei stellte Tobi seine sehr gute Form mit Tagesplatzierungen beinahe immer unter den ersten zehn unter Beweis und konnte am vorletzten Tag durch gelungenes Taktieren sogar einen zweiten Tagesplatz für sich verbuchen, der ihn am letzten Wertungstag als dichten Verfolger des Gesamtdritten starten ließ. Da „verzockte“ sich der erfahrene Wettbewerbspilot und Fluglehrer mit einer „alles oder nichts“ Taktik und musste sich an diesem Tag hinter 18 Kontrahenten einordnen, die das langsam sterbende Wetter besser nutzen konnten.

Trotz dieser Enttäuschung am letzten Tag zeigt sich Meiler mit dem siebten Gesamtrang sehr zufrieden und auch ein wenig stolz, den amtierenden Weltmeister Russel Chetham (UK) hinter sich gelassen zu haben.

Sicherlich eine gute Basis für die Deutschen Meisterschaften im Juli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.