Aktuell Motorflug

Ober-Mörlen Flying Circus

Sie nannten sich „Barnstormer“, Showpiloten, die in den 20er und 30er Jahren im amerikanischen mittleren Westen von Dorf zu Dorf zogen, auf einer Wiese landeten, dann gegen Kost, Logis und ein bißchen Benzin ihre Kunststücke vorführten und den Menschen ermöglichten, ihre Heimat einmal von oben zu betrachten. Und irgendwie schwebte ein Hauch dieser lange vergangenen Tage über einem ganz besonderen Wochenendaus-Flug: Die Fliegerkameraden vom Aeroclub Kehl in der Nähe von Strassburg hatten zu ihrem jährlichen Flugtag geladen und der „Ober-Mörlen Flying Circus“ folgte dem Ruf!

Eine Rotte Fournier-Flugzeuge (RF5 und RF4), eine Dornier DO27, eine Messerschmitt 108, eine Piper J3C, eine Focke-Wulf 149 und eine Boeing Stearman brachten die Ober-Mörler „Barnstormer“ mit auf die Wiese in Sichtweite des Strassburger Münsters und feierten gemeinsam mit tausenden Zuschauern und Fliegerfreunden aus Frankreich, der Schweiz und zahlreichen anderen Flugplätzen in Süddeutschland ein rauschendes Fliegerfest. An der Superstimmung konnte auch das Wetter nichts ändern, dass mit Gewittern und kirschgroßen Hagelkörnern aufwartete, aber zum Glück keinen ernsthaften Schaden anrichtete.

160531 Kehl Piggy Formation 160531 Kehl RF4 160531 Kehl Taifun 160531 Kehl Stearmen Aerobatics

Für die Mörler Flieger war der Ausflug auch gleich willkommenes Training: der Countdown läuft für den Tag der offenen Tür auf dem heimischen Johannisberg, bei dem alle Flugzeuge und Piloten des „Ober-Mörlen Flying Circus“ auch in Aktion zu sehen sein werden.

Vielen Dank an Leo Echtermeyer und Marie Knör für die tollen Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.