Ausbildung Verein

Oster-Fluglager 2018

Nach einem verregneten Jahresbeginn nutze der Aero-Club die Woche nach Ostern, um mit seinem Osterfluglager in die neue Saison zu starten.

Das traditionelle Osterfeuer am, leider noch ziemlich kalten und verregneten, Ostersonntag läutete das Osterfluglager offiziell ein. In der darauf folgenden zweite Ferienwoche nutzen Piloten jeden Alters und jeden Ausbildungsstands, um wieder in die Luft zu kommen und sich fliegerisch weiterzubilden.

Geprägt war die Woche von stark unterschiedlichen und anspruchsvollen Wetterlagen. Gerade zu Beginn gab es noch viel Regen und sehr starken Seitenwind, der die Starts und Landungen für Flugschüler und ausgebildete Piloten herausfordernd machte.

Außerhalb der fliegbaren Zeiten nutzte die Jugend des Aero-Clubs die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Beim Radiosender Antenne Frankfurt durften die Segelflieger hinter die Kulissen blicken und erfuhren, wie Radio gemacht wird. Der 17-jährige André Bartsch nutzte die Gelegenheit, um ein Interview über das Fliegen und den Aero-Club Bad Nauheim zu geben.

Zum Ende des Fluglagers klarte das Wetter glücklicherweise wieder auf und den Piloten stand ein Wochenende mit angenehmen Wetter zur Verfügung, um fliegerisch auf seine Kosten zu kommen.

Die Flugschüler setzten im Fluglager ihre Ausbildung fort und näherten sich ihrem Ziel, der Pilotenlizenz. Gleichzeitig wurde aber auch Piloten jedes Ausbildungsstands die Gelegenheit gegeben, sich im Kunstflugdoppelsitzer „Fox“ in das Trudeln – einem plötzlichen einseitigen Strömungsabriss – einweisen zu lassen, um richtig zu reagieren, sollte dieser Nicht-Flugzustand beim Fliegen auftreten.

Während des Fluglagers veranstaltete der Aero-Club auch erstmalig einen Fluglehrerlehrgang, in dem sich erfahrene Vereinspiloten von Fluglehrer-Lehrern zu Segelfluglehrern ausbilden lassen konnten. Neben der Wasserkuppe ist der Aero-Club Bad Nauheim der einzige Verein Hessens, der diese Weiterbildung anbietet.

von André Bartsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.