10 Mitglieder des AeC Bad Nauheim haben sich am Faschings-Wochenende, von Freitag bis Dienstag, zum Skifahren nach Damüls, im Bregenzer Wald, aufgemacht.

Da wir in 1800 m Höhe, in der UGA-Alp Hütte Unterkunft gefunden hatten und die Hütte nur per Sessellift erreichbar ist, war eine frühe Anfahrt angesagt. Der Freitag konnte dann auch noch von den meisten ab Mittag zum Skifahren genutzt werden.
Die UGA-Alp Hütte hatte uns am Anfang etwas geschockt.. Von der Faschingsskifahrt 2019, waren wir die gemütliche und familiäre Palüd-Hütte im Brandnertal gewöhnt, die insgesammt nur 16 Schlafplätze hat und die wir mit unserer 12 Personen-Gruppe, zusamen mit dem Hüttenpersonal, alleine bewohnt haben.

Die UGA-Alp Hütte war da von einem anderen Kaliber. Es gibt dort ca. 200 Schlafplätze und sie ist bei Vereinen und Schulklassen sehr beliebt.
Entsprechend groß war der Trubel und auch der Geräuschpegel beim Frühstück und am Abend. Aber mit der Zeit hat das Hütten-Management einige beruhigende Maßnahmen getroffen, so dass sich das anfängliche Essens-Chaos aufgelöst hat. Wir haben uns schnell gut eingewöhnt und dann auch die Marillen Schäpse genießen und schätzen gelernt. 🙂
Die Abende verliefen, nach dem obligatorischen Saunagang, meistens relativ ruhig mit guten Unterhaltungen, Kartenspielen und Quirkel, waren doch alle vom ausgiebigen Skifahren und dem reichlichen Abendessen (inclusive aller Nachschläge und dem beliebten Brot von Axel, das er in der Großküche backen durfte) total geplättet…
Nachdem wir dann auch das Schnarchproblem im 8-Bett-Männerzimmer in den Griff bekommen haben, war der Urlaubsgenuß ungetrübt.

Das Skigebiet ist in Damüls etwa doppelt so groß wie im Brandnertal, hat ca. 100km Abfahrten und 27 Lifte, so dass man einige Zeit brauchte um alle Pisten kennen zu lernen. Es war auch für jeden Fahrer etwas dabei, von blauen, leicht geneigten – bis zu schwarzen Pisten mit 73% Gefälle, !! (73% sehen schon verdammt steil aus, wenn man da oben steht..)

An 3 1/2 Tagen hatten wir Sonnenschein und an 1 1/2 Tagen Regen bis auf die höchsten Gipfel, was uns aber trotzdem nicht vom Skifahren abschrecken konnte.

Was uns alle sehr begeistert hat, waren an den klaren Tagen die unglaublich schönen Alpenpanoramen mit Sichten von über 100 km. So konnte man vom höchsten Gipfel aus den ganzen Bodensee überblicken und sogar den Feldberg im Schwarzwald sehen!!
Der Schnee war trotz der Wärme gut präpariert und das Skifahren machte allen einen großen Spaß!

Mal schauen wo wir im nächsten Jahr landen werden. Mitfahr-Interessenten können sich bei mir melden!

So long, Jojo