Abheben Ausbildung

Fliegen lernen

Den eigenen, ganz persönlichen Traum vom Fliegen verwirklichen? Selbst ein Segelflugzeug unter Cumulus-Wolken steuern oder mit dem Motorsegler oder dem Motorflugzeug Luftreisen durch ganz Europa unternehmen?

Als Flugschule bilden wir Segelflugpiloten oder auch Motorflugzeugführer gemäss den EASA VO 1178 Richtlinien in Theorie und Praxis aus.

Welche Vorraussetzungen muss ich erfüllen?

Das Mindestalter der Flugschüler beträgt 14 Jahre. Ein Fliegerarzt muss die Flugtauglichkeit bescheinigen. Nicht zuletzt zählen charakterliche Eigenschaften wie Verantwortungsbewusstsein, Durchhaltevermögen und Teamgeist. Segelfliegen ist ein Mannschaftssport. Um während des Flugbetriebes alle Aufgaben zu bewältigen sind viele helfende Hände nötig. Hierbei muss sich jeder auf den anderen verlassen können.

Was kostet mich die Ausbildung?

„Fliegen ist teuer und deswegen eine ziemlich exklusive Angelegenheit!”

Diesem Vorurteil begegnen wir leider immer wieder. Richtig ist, dass die Anschaffung, die Instandhaltung und der Betrieb eines Flugzeuges eine teure Angelegenheit ist. Im Verein verteilt sich die Last aber auf viele Köpfe (und Taschen …) und alle packen mit an, damit der Traum vom Fliegen für alle eine bezahlbare Angelegenheit bleibt. Ehrenamtlich arbeitende Fluglehrer, vereinseigene Flugzeuge und viel, viel Eigeninitiative bei der Wartung und Pflege des Materials sorgen dafür, dass der uralte Menschheitstraum im Verein auch bei kleinem Geldbeutel wahr werden kann.

Ein Flugschüler macht im Schnitt pro Jahr ca. 50 Windenstarts und ca. 5 Flugzeugschleppstarts. Dabei werden ca. 15 Stunden im Jahr geflogen. Die Kosten dafür gemäß unserer aktuellen Gebührenordnung inkl. Nutzungsgebühr, Versicherungen und Jahresbeitrag (Stand 2016) betragen:

Ausbildung zum Piloten
Ausbildung zum Piloten » Beitrag
Faltblatt_AECBEH_2017-03-18.pdf
283.9 KiB
2270 Downloads
Details
Informationsbroschüre Rechte - Pflichten - Kosten
Informationsbroschüre Rechte - Pflichten - Kosten
Faltblatt_AECGEB_2017-03-18.pdf
92.5 KiB
4413 Downloads
Details

Wie lange dauert die Ausbildung?

Erfahrungswerte zeigen, dass bei uns im Verein die Ausbildung zum Segelflugzeugführer etwa zwei Jahre in Anspruch nimmt. In den Sommermonaten wird, wenn es das Wetter zulässt, an jedem Wochenende sowie vereinzelt an Mittwochnachmittagen geschult. In den hessischen Schulferien gibt es zusätzlich ein Fluglager (14 Tage Fliegerurlaub). Natürlich muss man nicht immer da sein, aber je mehr Zeit man mitbringt, desto schneller geht die praktische Ausbildung. Die theoretische Ausbildung erfolgt bei uns in den Wintermonaten…

Natürlich hat der Gesetzgeber an den Erwerb und Erhalt einer Fluglizenz an eine Reihe von Bedingungen geknüpft und die Ausbildung im Detail geregelt. Die folgenden Downloads enthalten alle Details zu den Bedingungen und Voraussetzungen für Ausbildung und Fluglizenz:
Noch Fragen? Dann komm doch einfach bei schönem Wetter am Wochenende bei uns auf dem Flugplatz Ober-Mörlen vorbei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.