AIR STORYSMotorflug

Fliegerwerft Sommerausflug 2 – ├ťber Aix en Provence nach Sisteron

1 Kommentar

Der Sternmotor des Stieglitz sprang nach dem Einspritzen von gen├╝gend Startkraftstoff zum anfetten des Kraftstoff┬ş-Luft┬ş Gemischs beim ersten Mal drehen am Propeller an. Ein gutes Omen. Bei bestem Wetter ├╝berquerten wir Frankreich in Richtung S├╝den. Die Landschaft war wundervoll und das Wetter f├╝r einen Flug ein einem offenen Doppeldecker genau richtig. Mit T-Shirt, Lederjacke und obligatorischem, wei├čen Schal ging es mit kr├Ąftigem R├╝ckenwind in Richtung Aix en Provence. Teilweise konnten wir bei einer Eigengeschwindigkeit von 170 km/h eine Geschwindigkeit ├╝ber Grund von weit ├╝ber 200 km/h verzeichnen. Nun machte unser Flugzeug seinem Spitznamen ÔÇťStiegelblitzÔÇŁ alle Ehre.

In Aix en Provance landeten wir bei bestem Wetter und wohligem AVGAS (Fliegerbenzin) und Lavendelduft. Tanken w├Ąre eigentlich nicht m├Âglich gewesen, da hierf├╝r eine Voranmeldung erforderlich gewesen w├Ąre. Der freundliche Besitzer der ├Ârtlichen Flugschule stellte sich aber als Helfer in der Not heraus. Urspr├╝nglich war er als deutscher Ingenieur bei Airbus nach Frankreich gelangt. Hier beschloss er dann nach einiger Zeit die ├Ârtliche Flugschule zu ├╝bernehmen. Bei bester Laune und nat├╝rlich akzentfreiem Deutsch half er uns und unseren kleinen Oldtimerflugzeugen aus der Patsche. Er ├Âffnete die Tankstelle und lies uns tanken. Im Gespr├Ąch stellte sich erstaunliches heraus: Der Pilot der Piaggio ist mit einer jungen Frau liiert, deren Vater der Erste Fluglehrer des ├Ârtlichen Flugschulenbesitzers war: ÔÇťDie Tochter vom Knerrche?! Das war mein erster Fluglehrer!ÔÇŁ ┬ş die Welt der Flieger ist eben sehr klein.

Nach ausgedehntem Mittagessen starteten wir erneut die Motoren und flogen zun├Ąchst kurz in der N├Ąhe von Marseille ├╝ber das Mittelmeer. Nach 78 Jahren sollte der Stieglitz auch einmal Mittelmeer unter den Tragfl├Ąchen gehabt haben. Dann ging es im gestreckten Galopp nach Sisteron. Mal hoch, mal niedrig, mal knapp ├╝ber die Grate der Berge und ├╝ber wundersch├Âne Landschaften gepr├Ągt von majest├Ątischen Bergen. Eine Freude war das!
In Sisteron waren wir bereits vorangek├╝ndigt: Ein US┬şAmerikaner, der seit ├╝ber 30 Jahren in Frankreich lebt und den typisch englischen Namen Jean┬şPierre tr├Ągt erwartete uns ├╝berschw├Ąnglich freudig. Er k├╝mmerte sich r├╝hrend um uns, stellte uns sogar einen kleinen Container des ├Ârtlichen Ultraleicht┬şMotorflugvereins in Sisteron zum schlafen zur Verf├╝gung. Auf dem Campingplatz am Flugplatz konnten wir auch hervorragend duschen.
Am Abend schloss sich der Pr├Ąsident des weltweit ber├╝hmten Flugplatzes Sisteron unserem Abendessen an. Es gab franz├Âsische Pizza und teures Bier. Bis sp├Ąt in den Abend wurde ├╝ber alles m├Âgliche gesprochen. Vor allem ├╝ber Benzin: In Sisteron d├╝rfen keine fremden Flugzeuge die Tankstelle benutzen. Diese ist nur f├╝r die Schleppflugzeuge des Segelflugvereins vorgesehen. Wir freundeten uns also mit dem Gedanken an, am n├Ąchsten Tag in Gap zwischenlanden zu m├╝ssen um Brennstoff f├╝r den Weiterflug fassen zu k├Ânnen.

Doch es kam anders:
Einer der Piloten der Messerschmitt konnte den Pr├Ąsidenten am Morgen des Abfluges recht leicht f├╝r einen Mitflug in ihrem seltenen Juwel begeistern. Nach einem mehrmin├╝tigen Flug in der┬áhistorischen Messerschmitt und ├ťberfl├╝gen ├╝ber den Flugplatz kam dann die rettende Botschaft des Vereinspr├Ąsidenten: Wir k├Ânnen 300 Liter Benzin aus der Vereinstankstelle bekommen. Eine Messerschmitt ist eben mehr als ein Haufen Aluminium. Sie weckt Emotionen und vereint Luftfahrtbegeisterte ├╝ber alle Disziplinen des Fliegens hinweg.

Teil 3 der Reihe folgt in K├╝rze…

close

Newsletter Anmeldung

Verbinde dich mit uns, und bleibe aktuell informiert!

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerkl├Ąrung.

Teile den Beitrag

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • G├╝nther
    13. Februar 2016 17:01

    Die tollk├╝hnen M├Ąnner mit ihren fliegenden Kisten unterwegs in Frankreich.
    Tolle Geschichte, klasse Bilder. Freue mich auf die Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine g├╝ltige E-Mail-Adresse ein.

Men├╝